Endlich ist die da!

Die neue DLK 23/12 der Ortsfeuerwehr Zörbig am 21.07.
Die neue DLK 23/12 der Ortsfeuerwehr Zörbig am 21.07.
Die neue DLK 23/12 der Ortsfeuerwehr Zörbig am 21.07.
Die neue DLK 23/12 der Ortsfeuerwehr Zörbig am 21.07.

In der Nacht vom 18. zum 19. Juli erreichten nach über 500 km fahrt 4 Kameraden der Ortsfeuerwehr Zörbig gegen 23 Uhr das Gerätehaus. Hier erwarteten sie bereits mehr als 2 dutzend Kameradinnen und Kameraden sowie Bürgermeister Rolf Sonnenberger und Ortsbürgermeister Jürgen Ebinger sehnsüchtig. Grund für die Freude ist die Überführungsfahrt der neuen Drehleiter in die neue Heimat, in der sie die bisherige, mehr als 30 Jahre alte Drehleiter, ablösen wird. Voller Stolz und Freude präsentierten die 4 Kameraden, welche zur Fahrzeugabholung und -unterweisung in das Werk der Firma Metz nach Karlsruhe reisten, das neue Einsatzfahrzeug. Mit großer Begeisterung und Stolz besichtigten die Anwesenden die DLK23/12. Auch eine kurze Vorführung ließen sich die Kameraden nicht nehmen. Hierbei beeindruckte vor allem die kurze Rüstzeit alle Anwesenden, da die Drehleiter, im Gegensatz zum bisher eingesetzten Modell aus dem Jahre 1980, bei der mindestens 3 Kameraden zur Montage des Korbes benötigt wurden, von nur einer Person einsatzbereit aufgebaut werden konnte.

Sichtlich stolz gratulierte Bürgermeister Sonnenberger den Kameraden zum neuen Einsatzfahrzeug, welches am 07. September feierlich übergeben wird. Die nächsten Wochen werden nun intensiv zur Schulung der Maschinisten genutzt, um so schnell wie möglich mit dem neuen Fahrzeug ausrücken zu können. Bis dies soweit ist rückt, um den Brandschutz in der Stadt Zörbig lückenlos zu gewährleisten, vorerst noch die alte Drehleiter aus.

Über das Programm der feierlichen Indienststellung informieren wir natürlich rechtzeitig!

Unser erster Eindruck der neuen DLK 23/12 der Ortsfeuerwehr Zörbig bei Nacht
Unser erster Eindruck der neuen DLK 23/12 der Ortsfeuerwehr Zörbig bei Nacht