Ein Leben im Dienst an der Spritze

Am 11. Juli konnte unser Kamerad Manfred Mühlpfordt sein 67. Lebensjahr vollenden und musste somit per Gesetz aus dem aktiven Dienst der Feuerwehr ausscheiden.

Zu diesem Anlass organisierten die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Zörbig eine kleine Überraschungsparty.

Kamerad Mühlpfordt wurde mit einem alten Feuerwehrfahrzeug (Robur) von zu Hause abgeholt und durfte das Fahrzeug selbst fahren.

An der Wache angekommen gab es mit angetretener Mannschaft und Gästen eine Begrüßung, die musikalisch vom Spielmannszug umrahmt wurde.

Dann kam der Höhepunkt des Nachmittages: Kamerad Mühlpfordt fuhr seinen letzten Löschangriff als Maschinist an der Tragkraftspritze. Meisterlich und wie in all den Jahren gelernt, meisterte er diese Disziplin - sicherlich mit einer kleinen Träne im Auge.

Im Anschluss gab es einen kleinen Festakt in dem der Bürgermeister, Herr Egert, diese lange Zugehörigkeit und Einsatzbereitschaft lobte.

Weitere Redner waren die Ortsbürgermeisterin, Frau Schöllner sowie die Stadt- und Ortswehrleitung.

Kamerad Mühlpfordt kann auf über 50 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr zurückblicken, die meisten Einsätze absolvierte er als Maschinist.

Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals für Deine geleistete Arbeit bedanken und wünschen uns, dass Du als Mitglied der Alters- und Ehrenabteilung noch lange in unseren Reihen bist.