Kinder- und Jugendfeuerwehr zu Gast bei der Securitas Werkfeuerwehr Bitterfeld

Am 16.07.2016 fuhr die Kinder- und Jugendfeuerwehr der Ortsfeuerwehr Zörbig nach Bitterfeld. Ziel war die Südwache der Securitas Werkfeuerwehr. Auf dem Gelände angekommen standen bereits alle Fahrzeuge nebeneinander aufgereiht zur Begrüßung parat. 

Nach dem Absitzen ging es dann auch direkt los. Gerätefach für Gerätefach wurden die Fahrzeuge präsentiert und die Einsatzmöglichkeiten erläutert. Neben der bekannten Ausrüstung, die auch auf normalen Feuerwehrfahrzeugen verlastet ist, gab es viele Dinge zu entdecken, die man sonst nicht so häufig sieht. So zum Beispiel A-Druckschläuche oder ein eingebautes CO²-Löschsystem. Zum Abschluss der Fahrzeugpräsentation durften die Kinder auch einmal Probesitzen.

Im Anschluss ging es auf einen großen Platz, auf dem zwei der Fahrzeuge zeigen konnten, was in ihnen steckt. Zuerst durfte die Jugendfeuerwehr das Strahlrohr in die Hand nehmen. Heraus kam jedoch kein "gewöhnliches" Wasser, sondern durch ein sogenanntes CAFS-System erzeugter Druckluftschaum. Im Gegensatz zu den sonst verwendeten Schaumrohren, die auch in Zörbig Verwendung finden, wird bei diesem System das Wasser-Luft-Gemisch bereits in der Pumpe erzeugt und somit fertiger Schaum durch den Schlauch an das dazugehörige Strahlrohr gepumpt. Und auch, wenn Schaum sehr leicht klingt, so mussten die Jungkameraden bei einem Ausgangsduck von 8-10 bar das Strahlrohr fest in der Hand halten.

Damit es für die Kinder nicht zu langweilig wurde, durften diese im Anschluss den ferngesteuerten Monitor auf dem Dach bedienen - fast wie im Computerspiel per Funkfernbedienung. Nachdem sich jeder einmal daran versuchen durfte und alle Schläuche zusammen gerollt waren, zeigte zum Abschluss dann auch der Löscharm, was er kann.

Wir möchten uns hiermit noch einmal herzlich bei den Kameraden der Securitas Werkfeuerwehr für den tollen Nachmittag bedanken!